CDC Factory bei Ken’s Foods: Manufacturing Intelligence von der Produktion bis in die Vorstandsebene

Manufacturing Operations Management in der Lebensmittelindustrie immer beliebter


Unterföhring, Deutschland, 7. October 2011 — CDC Software (Nasdaq: CDCS), Anbieter von Unternehmenssoftware und IT-Dienstleistungen, meldet eine Erfolgsgeschichte seiner Manufacturing Operations Management (MOM) Lösung CDC Factory. Der US-amerikanische Lebensmittelproduzent Ken’s Foods, Inc. hat in nur sechs Wochen die MOM-Software in einer seiner Fabriken eingeführt und wird nach eigenen Angaben die für das erste Jahr angestrebte Effizienzsteigerung um sieben bis acht Prozent erreichen. CDC Factory soll nun in zwei weiteren Produktionsstandorten von Ken’s Foods eingeführt werden. Der Hersteller von Saucen und Dressings produziert und verpackt täglich über 2.500 Bestandseinheiten.

Schlummerndes Potenzial wecken

Auslöser für die Suche nach einer Lösung zur Produktivitätssteigerung war die stark gestiegene Nachfrage nach Ken’s Produkten. Um Kapazitätsspitzen abzufangen, wurden die Produktionskapazitäten ausgebaut. Zusätzlich erkannte das Führungsteam bei Ken’s Foods die Notwendigkeit, schlummernde Effizienzpotenziale zu wecken und die Produktivität der bestehenden Fabrikationsanlagen zu verbessern. Dazu sollten die ungenauen und mühseligen händischen Dateneingabesysteme durch neue Mess- und Managementmethoden am Arbeitsplatz ersetzt werden. Schnell wurde klar, dass dies für die Mitarbeiter in der Fabrikhalle bedeuten würde, viele eingefahrene Prozesse umzustellen, was ohne systematisches Change Management nicht zu leisten wäre. Nach sorgfältiger Anbieterprüfung hinsichtlich der geeignetsten Softwarelösung entschied sich Ken’s Foods schließlich für CDC Factory. Den Ausschlag gaben sowohl die Beratungsleistungen der Branchen-Experten von CDC Software als auch das stimmige Technologie-Paket, das Funktionen speziell für die Lebensmittelindustrie beinhaltet. CDC Software führte bei Ken’s außerdem einen Benchmark Audit durch und setzte eine ebenso detaillierte wie kostenorientierte und pragmatische Projektplanung auf. Außerdem deckte der Audit auf, an welchen Stellen ein schneller Return on Investment (ROI) zu erzielen war.

Bob Merchant, COO bei Ken’s Foods, bestätigt die hohe Beratungskompetenz des Teams von CDC Software: „Dem Team von CDC ging es wirklich nicht nur um das Verkaufen, sondern darum, eine Lösung anzubieten. Die Mitarbeiter sprechen unsere Sprache und sehen die kritischen Punkte. Man spürt, dass sie wirklich die relevante Branchenerfahrung mitbringen. Sie haben uns auch Unternehmen gezeigt, die CDC Factory bereits einsetzen. So haben wir aus erster Hand erfahren, dass es tatsächlich möglich ist, mit CDC Factory in nur sechs Wochen „live“ zu gehen. Das hat uns dann wirklich überzeugt.“

Laut Merchant stieß CDC Factory schon bald auf breite Akzeptanz bei den Mitarbeitern in der Produktion, also jenen, die tagtäglich mit dem System umgehen. CDC Factory habe nicht nur den umständlichen Papierkram stark reduziert, sondern auch die Dokumentation der Qualitätssicherung entschieden verbessert.

Mark Sutcliffe, President der CDC Factory Produktlinie bei CDC Software, ergänzt: „Der Einsatz bei Ken’s Foods zeigt wieder einmal, dass CDC Factory dazu beiträgt, die Produktionskosten zu senken, die Gewinnspanne zu erhöhen und die Leistung einer Fabrik in kurzer Zeit zu verbessern. Immer mehr Lebensmittelproduzenten entscheiden sich für CDC Factory und setzen im branchenweiten Preiskampf auf Produktivitäts- und Effizienzsteigerung.”

Manufacturing Intelligence

CDC Factory bietet Funktionen zum Erfassen und Analysieren von Fabrikationsdaten und für die Darstellung in Scorecards. Die MOM-Software unterstützt Managementverfahren wie Overall Equipment Effectiveness (OEE) und kontinuierliche Verbesserung. Unternehmen können zudem Engpässe in der Produktion aufdecken und ein papierloses Qualitätsmanagement einführen. CDC Factory verarbeit die Fabrikationsdaten, gegebenenfalls auch die aus dem vorhandenen Manufacturing Execution System (MES), mit Business Intelligence-Verfahren und wandelt sie so in ‚Manufacturing Intelligence’ um. So bietet die automatisierte Auswertung der tagtäglichen Produktion wertvolle Managementinformationen für das gesamte Unternehmen bis hinauf in die Vorstandsebene.


Über CDC Factory

Die Manufacturing Operation Management (MOM) Lösung CDC Factory von CDC Software erlaubt Anwendern auf allen Ebenen der Organisation, von der Fabrikhalle bis zur Unternehmensleitung, in Echtzeit Entscheidungen zu treffen und optimiert die Produktionsleistung. Auf der Grundlage von Best Practices vereint und standardisiert CDC Factory Verfahren wie Lean Manufacturing, Overall Equipment Effectiveness (OEE) und kontinuierliche Verbesserung. Als Standardlösung für Fertigungsplanung, Leistungsüberwachung sowie Qualitäts- und Wartungsmanagement ist CDC Factory auf die speziellen Bedürfnisse einzelner Branchen mit komplexen Produktionsprozessen ausgerichtet – etwa bei der Herstellung und Verpackung von Nahrungs- und Genussmitteln, Verbrauchsgütern (CPG) oder Pharmazeutika. CDC Factory hilft Betriebskosten und Abfall zu reduzieren, ungenutzte Kapazitäten zu erschließen sowie die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Zudem können Hersteller mit integrierten Compliance-Funktionen die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben gewährleisten und Risiken minimieren. Mehr Informationen: http://www.cdcsoftware.com/de/L%C3%B6sungen/CDC-Manufacturing-Operations-Management-MOM

Über CDC Software

CDC Software (Nasdaq: CDCS), The Customer-Driven Company™, ist ein internationaler Softwareanbieter und IT-Dienstleister. Auf der Grundlage einer serviceorientierten Architektur (SOA) bietet CDC Software vielfältige Optionen für die flexible Software-Bereitstellung: On-premise, Hosted und Software as a Service (SaaS). Auch hybride Implementierungen, also die Kombination aus Eigenbetrieb und Auslagerung, sind möglich. Das Portfolio von CDC Software umfasst Softwarelösungen für Enterprise Ressource Planning (ERP), Herstellungs-Prozessmanagement (Manufacturing Operation Management, MOM), Enterprise Manufacturing Intelligence, Supply Chain Management (SCM), E-Commerce, Customer Relationship Management (CRM) sowie Personalverwaltung und Beschwerdemanagement.

Über 10.000 Kunden nutzen die innovativen und branchenspezifischen Lösungen von CDC Software. Sie stammen aus den Bereichen Produktion, Nahrungs- und Genussmittel, Transport, Handel, Finanzdienstleistung, Healthcare, Immobilien, Öffentliche Hand und gemeinnützige Organisationen. Hauptsitz von CDC Software ist Shanghai, die Zentrale für die DACH-Region ist in Unterföhring bei München angesiedelt. CDC Software ist ein Tochterunternehmen der CDC Corporation.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.cdcsoftware.de 

Pressekontakt

CDC Software
Regina Hoffmann
Marketing Manager DACH
Feringastrasse 6
D-85774 Unterföhring
Tel.: +49 89 689502-32
rhoffmann@cdcsoftware.com 
www.cdcsoftware.de 

unicat communications
Martina Gruhn / Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
D-81373 München
Tel.: +49 89 74 34 52-0
cdc@unicat-communications.de 
www.unicat-communications.de 

CDC Software: The Customer-Driven Company™