Pivotal Visual Workflow

Pivotal Visual Workflow


Bilden Sie Prozesse unkompliziert und ohne spezielle Entwicklungsumgebung mit dem aktionsbasierten Designer ab. Der Begriff Workflow beschreibt beteiligte Aufgaben, Verfahrensschritte, Organisationen bzw. Menschen sowie erforderliche Ein- und Ausgabeinformationen und Tools, die für jeden Schritt in einem Geschäftsprozess erforderlich sind.

Das Pivotal Visual Workflow Tool ist ein einfacher Drag and Drop Flowchart-Designer, der die Erstellung von Geschäftsprozessen in der Produktions- oder Personalisierungsumgebung ermöglicht. Dadurch sparen Unternehmen Zeit und Geld und können zugleich ihre einzigartigen Prozesse exakt anpassen.

Hauptfunktionen:

  • Flexibilität für das Wer, Wann und Wo bei der Implementierung eines neuen Prozesses
  • Es sind keine Programmierkenntnisse erforderlich und kann von Mitarbeitern ohne technische Kenntnisse durchgeführt werden
  • Arbeit wie in einer „Whiteboard"-Umgebung
  • Direktes Datenmanagement und Automatisierung alltäglicher Arbeitsroutine
  • Eine spezielle Entwicklungsumgebung wird nicht benötigt.
  • Designer, der wie ein Whiteboard aufgebaut ist
  • Erweiterte Funktionalitäten für Mitarbeiter zur Personalisierung des Systems
  • Einfache Pflege der Produktionsdaten

So unterstützt Visual Workflow Ihr Unternehmen:

Einfache Definition Ihrer CRM-Wunschliste

Mit dem Pivotal Workflow-Tool kann ein Prozess in gleicher Weise definiert werden wie auf Papier. In einer Flussdiagramm-Darstellung werden die erforderlichen Schritte dargestellt. IT-Mitarbeiter werden ein Tool erhalten, mit dem sie die Produktionsdaten direkt durch den Client bearbeiten. Dies ermöglicht komplexe Datenmanagement-Aktivitäten, ohne dass ein System-Upgrade oder ein langer Entwicklungsprozess erforderlich wird.

Überdachte CRM-Prozesse von Entwicklern für Endbenutzer

Entwickler können eine Funktionsbibliothek erstellen, die sie gemeinsam mit Workflow-Designern nutzen können. Somit können Entwickler sich auf weitaus komplexere Prozesse konzentrieren, die mehr Flexibilität und höhere Leistung erfordern. Gleichzeitig können Analysten oder Administratoren diese Prozesse in ihren Basis-Szenarien einsetzen.

Endbenutzer werden letztendlich einen Vorteil daraus ziehen, dass ihre Anforderungen leicht in ein für sie transparentes Model umgesetzt werden. Diese schnelle Umsetzung neuer Anforderungen verbessert die Akzeptanz eines Systems seitens der Endbenutzer, da ihre Ideen leicht in das Produkt zu integrieren sind.


CDC Software: The Customer-Driven Company™